Navigation
Close
ACAB
Kategorie

Datum

08 Jul 2020

Uhrzeit

21:00

Ich G20 Filme gucken + darüber reden

Open Air Kurzfilm-Programm

8.7. Rote Flora 21 Uhr

Sankt Pauli Selbermachen hat diese Filmreihe mit Diskussion ins Leben gerufen.

Zu G20 sind inzwischen tatsächlich 20 Filme am Start.

Zum Jahrestag des Protests bringen wir die FilmemacherInnen

ins Gespräch über Filmformen und Perspektiven der Aktion.

Zusammengestellt von Rasmus Gerlach

 

WELCOME TO THE NEW WORLD
21.15 Uhr

11 Minuten Kurz-Spielfilm 2017

Inszeniert während der tatsächlichen Vorkommnisse des G20 Gipfels 2017 in Hamburg, wird Lenina dokumentarisch durch eine dystopische Welt geführt, welche die möglichen langfristigen Auswirkungen heutiger Entscheidungen und Politik hervorhebt. In Anbetracht eines weltweit andauernden Notstands, Überhand nehmender Repressionen und Ressourcenknappheit, verliert die Gesellschaft zunehmend ihr Vertrauen in die Elite und Lenina muss sich entscheiden, wo sie steht.
Eine Verwebung von Realität und Fiktion. Ein Brückenschlag zwischen heute und morgen: inhaltlich und filmstilistisch.
Buch, Regie, Schnitt, Aufnahmeleitung
Anni Sultany

Buch, Regie, Schnitt, Kamera
Jerry Suen
Cast
Anni Sultany, Sven Schmidke, Ronja Sultany, Alain Charlemoine

 

The People vs G20

27 Min.I Deutschland 2017 I Gemeinschaftliches Werk von Julian Schöneich, Johannes Neinens, Claire Bouilet, Anni Sultany, Julian Harenberg, Jerry Suen, Andreas Barzyk und Alexander Paprotny.

Eine Dokumentation über den Protest gegen den G20 Gipfel in Hamburg aus Anwohnerperspektive Der Dokumentarfilm „The People vs G20“ zeigt, wie sich der G20 Gipfel auf das öffentliche Leben in Hamburg auswirkt und wie die Menschen damit umgehen. Es wurden Interviews mit den Leuten auf der Straße geführt, mit Demonstranten und Aktivisten, Anwohnern und Gewerbetreibenden, sowie mit dem Hamburger Innensenator Andy Grote. Wir waren bei der Stadtteilversammlung im Millerntorstadion, beim Hard Cornern und dem Demorave, bei den 1000 Gestalten, der Welcome to Hell Demo und vielen weiteren Versammlungen, Konzerten und Kundgebungen.

 

 

Utopia

7:29 Minuten | 2017 | Österreich | Experimentalfilm
Regisseurin: Alexandra Zaitseva | Produzentin: Alexandra Zaitseva
Am 7.-8. Juli findet in Hamburg der sogenannte “G-20 Gipfel” statt, bei dem VertreterInnen der ausgewählten Industrie- und Schwellenländer über wirtschaftliche, ökologische und geopolitische Entwicklungen verhandeln. Gleichzeitig finden mehrere Gegendemonstrationen statt, eine davon unter dem Titel: “Welcome to Hell”. Der Film zeigt sieben Minuten dieser Veranstaltung.

 

Überraschungsfilm und Sounds zur kulinarischen Pause

 

PREMIERE: „Colour the red zone“

Die Trump-Blockade an der Schwanenwik-Brücke 7.7. 2017 10 Min. Doku-Video von Max Bryan

Bislang unveröffentlichte Bewegtbilder von einer Sitzblockade zur Lahmlegung einer Protokollstrecke. “Hamburger Wetter” singen die Aktivisten trotz Beschuss durch Wasserwerfer…

G20 NO FILTER  Dokumentarfilm / 13 Min. / Rasmus Gerlach

Nach Mitternacht zwischen dem 7. und 8.7.2017 radelt der Filmemacher durch die Sternschanze. Er verweilt unter der Sternbrücke, passiert den Pferdemarkt und fährt langsam das Schulterblatt hoch, vorbei an der Roten Flora, wo er sich einen Platten zuzieht und vor der Bahnbrücke zum Stehen kommt. Der G20-Gipfel von seinem Ende her betrachtet.

 

Sankt Pauli Selber Machen zeigt einen alternativen Zusammenschnitt

der Ereignisse rund um den G20-Gifel

Sankt Pauli Selbermachen hat aus Unicorn – Riot, 451 Grad, Taranis-Material, Stimmen aus dem Off, Freundeskreis Video, und Graswurzel-Reportagen eine Kompilation geschnitten.

Die Lüneburger Video-Aktivisten hatten im FCMC-Medienzentrum einen eigenen Raum und schufen 30 Reportagen zu G20, die weite Kreise in der Gegenöffentlichkeit zogen. Svenja Baumgardt hat sie zusammengeschnitten.

 

Diskussionen zwischen den Filmemachern und Publikum – Eintritt gegen Spende für Repressions-Opfer

Top
Loading ...